Rückblick

Bilanz der „Gesundheitsstadt 2015“

Das Fazit der Veranstalter für die „4. Gesundheitsstadt Bad Brückenau“ fällt 2015 nicht einheitlich aus. Der nur noch auf 4 Tage verkürzte Veranstaltungszeitraum, mit nur einem Wochenendtag, brachte mit mehr als 1.000 Besuchern (ohne Schulprojekte) ein verhältnismäßig positives Ergebnis. Vor allem auch unter Berücksichtigung, dass der PINK-Lauf dieses Mal nicht im Rahmen der Gesundheitsstadt stattgefunden hat.

Anders sieht das bei aktiven Angeboten zum Mitmachen aus. Hier waren die zahlreichen Schnupperkurse durchweg gut besucht. Der Wunsch, sich zu bewegen und neue praktische Erfahrungen zu sammeln, steht nach wie vor hoch im Kurs. Auch einfache Untersuchungen und Tests, wie Venen-Checks, Blutdruck- und Blutzuckermessungen sind nach wie vor beliebt und wurden sehr gut frequentiert. Speziell beim perfekt organisierten und auch insgesamt sehr gut besuchten „Tag der offenen Tür“ der Capio Franz von Prümmer Klinik wurde das deutlich.

Die Verbindung dieses Tag der offenen Tür mit der „Gesundheitsstadt“ führte zu einem ansprechenden Auftakt mit guter Würdigung und Präsenz durch politische Vertreter und Besucher. Ebenfalls bewährt hat sich am Sonntag die Kombination eines verkaufsoffenen Sonntag mit der Eröffnung in der Capio Franz von Prümmer Klinik und einem Programm in der Georgi-Kurhalle. Dies hat zu der beabsichtigten gegenseitigen Belebung der gesamten Innenstadt und der Veranstaltungsräume geführt.

Beim vom fördernden Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit ausgegebenen Thema für Kindergesundheit „Ich. Mach. Mit“ konnte sehr viel positives bewegt werden. In einer offenen und sehr lösungsorientierten Zusammenarbeit mit allen ortsansässigen Schulen wurden Themen erarbeitet und mit Hilfe von Partnern auch tatkräftig umgesetzt. Im Schwerpunkt ging es dabei ebenfalls um Bewegung und körperliche Fitness. Ein extrem kostengünstiger Schwimmkurs für Schüler der 2. Ganztagesklasse der Grundschule wird mit Unterstützung der Therme Sinnflut Bad Brückenau und einer Schwimmschule angeboten. Für die Kinder der offenen Ganztagesklasse im Schulzentrum gibt es bis zum Ende des Schuljahres wöchentlich 1 Stunde zusätzliche Bewegungsangebote unter fachkundiger Anleitung. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit der Capio Franz von Prümmer Klinik, die dafür ausgebildete Therapeuten zur Verfügung stellt. Und ein „Tag der Vereine“ bietet den regionalen Sportvereinen die Möglichkeit ihre Angebote vorzustellen und so auch neue Mitglieder im Jugendbereich zu werben. Im Vorfeld haben sich dazu schon ca. 250 Schüler/innen angemeldet. Also hier die „Gesundheitsstadt“ als Erfolg auf der ganzen Linie.

„Meine Gesundheitsstadt 2013 Bad Brückenau“

Deutlich mehr Besucher bei der „Gesundheitsstadt 2013“

Insgesamt positiv fällt das Fazit der Veranstalter der „3. Gesundheitsstadt Bad Brückenau“ aus. Im Zeitraum vom 28. September bis 5. Oktober nutzen ca. 4.000 Besucher die vorgestellten Angebote. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber 2011.

Die Gründe hierfür liegen in verbesserten Werbemöglichkeiten durch erhaltene Fördermittel, neuen Angeboten und greifenden Synergieeffekten zwischen Veranstaltungspartnern. Bei einzelnen Veranstaltungen blieben die Besucherzahlen aber auch unter den Erwartungen zurück. Hier mag das sonnige Wetter eher geschadet haben. Auch eine, bei der Vielzahl der Angebote nicht zu vermeidende Überschneidung von Terminen, hat hier eventuell eine Rolle gespielt.

Das Motto des Bayerischen Gesundheitsministeriums „Gesund.Leben.Bayern.Aktiv gegen den Krebs“ prägte die diesjährige Veranstaltung.

Mit der Eröffnungsfeier, die anlässlich des 40jährigen Betriebsjubiläums im REHA-Zentrum Klinik Hartwald Bad Brückenau stattfand, hatte die Veranstaltung einen sehr guten Start. Im festlichen Rahmen, mit Vorträgen von Herrn Prof. Dr. Reichel zum Thema „Krebs und Ernährung“ und von Herrn Dr. med. Przybyla , Chefarzt für Urologie „Männergesundheit und Prostatakrebsvorsorge“ wurden die Gäste auf eine lockere Weise über diese schwierigen Themen informiert.

Weitere Höhepunkte der Veranstaltungswoche waren der Sonntag, mit Tag der offenen Tür in der Capio Franz von Prümmer Klinik, dem Regionalmarkt in der Georgi-Kurhalle und Herbstmarkt des Forum e.V. sowie der PINK-Charitylauf mit mehr als 700 Anmeldungen.

Ohne die Unterstützung unserer Werbe- und Veranstaltungspartner ist ein Programm von so hoher Qualität und Vielfalt nicht möglich, dafür an Alle ein herzliches Dankeschön!

Bald finden Sie Bilder der Gesundheitsstadt 2013 in der Bildergalerie.

„Meine Gesundheitsstadt 2011 Bad Brückenau“

Anlässlich der 2. Gesundheitsstadt Bad Brückenau“ fanden im Zeitraum vom 24. September bis 3. Oktober 2011 ca. 150 Veranstaltungen statt. Dabei wurde das Konzept, die Besucher zum aktiven Mitmachen zu motivieren in den Vordergrund gestellt. Die Themen: Bewegung, Ernährung und Information wurden dabei um den Aspekt „Lachen ist gesund ergänzt“. Auch für Kinder und Jugendliche gab es deutlich mehr Programmpunkte.

Insgesamt war das Programm sehr vielseitig gestaltet und reichte von informativen Fachvorträgen (beispielsweise zur Musikergesundheit), über Aktivangebote wie Lachyoga bis hin zu Workshops zum verantwortlichen Umgang mit Alkohol durch Jugendliche.

Die Eröffnung durch den Ministerialdirektor Höhenberger begleitete ein gesundes Kostprobenbankett. Den gelungenen Abschluss bildete „Bad Brückenau bewegt sich“ mit Enkel-, Opa- und dem Charity-Lauf „Gemeinsam sind wir Pink“, der erstmals und mit großer Beteiligung ausgetragen wurde.

Bei der Besucherzahl der einzelnen Angebote fällt das Fazit positiv aus. Gegenüber der „Gesundheitsstadt 2009“ konnte eine leichte Steigerung auf ca. 3.700 erreicht werden.

Dabei blieb der Besuch einiger Fachvorträge etwas unter der Erwartung, während die Aktivangebote sehr gut genutzt wurden. Diese Entwicklung ist sicherlich vor dem Hintergrund des ausnehmend guten Wetters zu sehen.

Die nächste „Gesundheitsstadt“ findet im September 2013 statt.

Impressionen der Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie